E-Sports AG

 

Die eSport-AG wurde im Oktober 2009 am Paul Spiegel Berufskolleg von 2 Lehrern eingerichtet. Sie setzt sich mit dem Themenfeld Jugendliche und Computerspiele auseinander.

image003

Die Idee zur AG basiert auf einem jährlich stattfindenden Teamwettbewerb zwischen Schulen aus ganz Deutschland, der Schulmeisterschaft. eSport steht für electronic Sport, also das wettbewerbsmäßige Spielen von Computerspielen gegen andere menschliche Spieler. Diese neue Form des Wettbewerbs hat sich rasant seit den späten 1990er Jahren entwickelt und wird inzwischen in vielen Ländern der Welt in eigenständigen Ligen, (inter-) nationalen Meisterschaften und Pokalwettbewerben ausgetragen. In Deutschland wird die Schulmeisterschaft der eSports League seit 2006 ausgetragen – und das Team des Paul-Spiegel-Berufskollegs in Dorsten nimmt seit 2009 teil.

Der Ablauf der Schulmeisterschaft

Die Schulmeisterschaft besteht aus einer Gruppenphase und den Playoffs (K.O.-Runde). Jede Schule, die ein Team zur Schulmeisterschaft anmeldet, nimmt automatisch an allen Spielen in der Gruppenphase teil. Die besten Schulen einer Gruppe qualifizieren sich dann für die Playoffs.
Ein Spieltag dauert zwei Wochen. In dieser Zeit müssen die Spieler/innen der gegeneinander antretenden Teams einen Termin für das Spiel festlegen. Dies geschieht durch email-Kontakt, PMs (private Nachrichten) oder Chatprogrammen. Jedes Team wählt einen Captain, der für die Kommunikation mit dem anderen Team verantwortlich ist.
Das Spiel selbst wird auf einem Server gespielt, auf den sich die teilnehmenden Spieler zum verabredeten Zeitpunkt einloggen. Nach der Partie wird ein Bildschirmfoto des Punktestandes oder ein Ingame-Video an die Organisatoren der eSports League geschickt, die das Ergebnis in die offizielle Tabelle eintragen. Wenn alle Disziplinen gespielt worden sind, ist der Spieltag beendet.

Das Team Paul Spiegel Berufskolleg

image005  image007

Über die Jahre hat sich das Interesse seitens unserer Schülerinnen und Schüler an der AG kontinuierlich gesteigert. Die AG trifft sich regelmäßig außerhalb der Unterrichtszeit nachmittags in der Schule. In dieser Zeit treffen sich die Mitglieder des Teams und besprechen ihr Vorgehen für den jeweiligen Spieltag und stellen die „Mannschaft“ auf – d.h. wählen unter sich diejenigen Spieler aus, die am folgenden Spieltag für das Team „in den Ring steigen“ werden.
Die betreuenden Lehrer begleiten das Team bei diesem Prozess. Sie dürfen zwar nicht am Spieltag teilnehmen, sprechen aber mit den Spieler/innen über ihre Erfahrungen vom Spieltag und helfen bei der Organisation.
Durch die AG sollen Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Bildungsgängen durch die gemeinsame Beschäftigung an einem Langzeitprojekt zusammengeführt werden. Im Team ist es wichtig, dass sich die Mitglieder gut miteinander verstehen und sich durch die regelmäßigen Treffen näher kennenlernen, Vertrauen zueinander aufzubauen und sich im sportlichen Wettkampf messen.

Wir alle kennen die herrschenden Vorurteile gegenüber dem Spielen von Computer- und Videospielen – vom „Verlust der eigenen Identität“ über „Isolation“ nach „Verdummung des Geistes“ bis hin zur „Flucht aus der Realität“. Auch diese Themen werden in der AG angesprochen, doch bei dieser Diskussion ist es wichtig, nicht einfach über etwas zu sprechen, denn die Spieler/innen kennen sich mit der Materie sehr viel besser aus als wir, sondern mit ihnen selbst die Erfahrungen des Spielens zu machen. Auf dieser Grundlage möchte die AG ein Team formen, das sich im Laufe der Zeit selbst leiten kann und somit Reflexionsvermögen sowie soft skills, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein der Mitglieder stärken.

Abschließend noch ein paar weiterführende Links für Interessierte:
http://www.schulmeisterschaft.de/
http://www.ics-spawnpoint.de/

http://www.esl.eu/de/
http://www.spieleratgeber-nrw.de/

http://www1.fh-koeln.de/spielraum/
http://www.spielbar.de/neu/

http://www.verbraucherbildung.de/projekt01/d/www.verbraucherbildung.de/unterrichtsmaterialien/medienkompetenz/index.html
http://www.abwf.de/main/publik/frame_htmla784.html?ebene2=report&;ebene3=2005
Zeitschrift L.A. Multimedia, Ausgabe 3-2009

13 Thesen zu E-Sport
Hintergrundinformationen zur Schulmeisterschaft

Weiterlesen: E-Sports AG

Copyright © 2017 Paul-Spiegel-Berufskolleg Dorsten. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Copyright 2011 E-Sports AG.
Joomla Templates by Wordpress themes free